Was ist eine VAC Therapie?

Auszug: In dieser Woche stellen wir Ihnen die VAC Therapie zur schnelleren Wundversorgung vor.
In dieser Woche stellen wir Ihnen die VAC Therapie zur schnelleren Wundversorgung vor.

Was ist eine VAC Therapie?

VAC steht für das Englische ‚vacuum assisted closure‘. Es beschreibt eine Art der Vakuumtherapie. Die VAC Therapie wird bei der Wundversorgung angewendet, um die Wundheilung positiv zu beeinflussen und zu beschleunigen. Die VAC Therapie gehört zu den nichtinvasiven feuchten Wundbehandlungen. Die Vakuumtherapie wirkt insbesondere bei chronischen sowie bisher therapieresistente Wunden.

Wie funktioniert eine VAC Therapie?

Mit leichtem Unterdruck, durch eine luftdichte Abdeckung der Wunde. Als eine Art der Wundversorgung verfolgt die VAC Therapie das Ziel, sich positiv auf die Wundheilung auszuwirken, um die Heildauer der Wunde zu verkürzen. Auch soll durch die VAC-Therapie der Verband weniger oft gewechselt werden. Komplikationen wie Infektionen im Zusammenhang mit der Wundheilung werden so vermieden.

Anwendungsfälle und Indikation

Eine VAC-Therapie kann auch bei akuten Wunden helfen. Etwa im Falle von Wundheilungsstörungen kann eine Indikation gegeben sein. Ein VAC-Verband wird bei Hauttransplantationen angewendet. Im Falle eines temporären Wundverschlusses kommt die VAC Therapie zum Einsatz.

Die VAC-Therapie ist jedoch auch nicht immer zielführend, etwa bei Nekrosen und nekrotischen Wunden. Wunden mit Schorf-Auflagen sind ebenso ungeeignet. Im Falle von malignen Tumoren ist eine Vakuumtherapie zur Wundversorgung ebenfalls kontraindiziert. Das gilt auch für freiliegende Blutgefäße, Organe, Nerven und unbehandelter Osteomyelitis.

Anwendung/Technik

Bei der Anwendung der VAC Therapie kommt es zu einer Behandlung der Wunde und der Umgebung mit leichtem Vakuum-Unterdruck. So wird Wundsekret kontinuierlich abgesaugt. So wird die Wunde gesäubert und die Granulation wird gefördert, ähnlich einer feuchten Wundbehandlung.

Bei der Therapie kommen großporige Wundschwämme und spezielle VAC-Verbände zum Einsatz. Sie werden vom Arzt zum Abdecken benutzt, bevor ein Drainage-System auf den Schwamm kommt. Luftdicht mit einer Folie bedeckt, wird nun in Intervallen und kontinuierlich das Wundsekret abgesaugt. Die Stärke des Unterdrucks auf die Wunde lässt sich variieren.

Sie haben weitere Fragen zur VAC Therapie?

Sollten bei Ihnen nun weitere Fragen bezüglich der VAC Therapie in der Wundversorgung bestehen, kontaktieren Sie uns gern. Auch ein Blick in unser FAQ zu weiteren interessanten Themen aus der Spitex Pflege lohnt sich!

Weitere Beiträge:
Wir stellen Ihnen in dieser Woche den Portkatheter (oder auch "Port") vor, zeigen Anwendungsfälle und welche Vor- und Nachteile er mitbringt.

Was ist ein Portkatheter?

Wir stellen Ihnen in dieser Woche den Portkatheter (oder auch “Port”) vor, zeigen Anwendungsfälle und welche Vor- und Nachteile er mitbringt.