Was ist ein Stoma?

Auszug: Ein Stoma kann bei vielen Krankheiten notwendig werden. Erfahren Sie hier mehr darüber und wie Spitex Stern Sie bei der Handhabe unterstützt.
Was ist ein Stoma - Anzeigebild

Begriffsdefinition Stoma

Der Begriff ‚Stoma‘ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Öffnung“. Bezeichnet wird damit ein künstlicher Darm- oder Blasenausgang. Dieser Ausgang wird operativ gelegt und ist eine künstliche Verbindung vom Organ zur Körperoberfläche, also eine operativ geschaffene Körperöffnung.

Es wird dabei zwischen drei Arten von Stomata unterschieden:

  • Dünndarmausgang (Ileostoma)
  • Dickdarmausgang (Colostoma)
  • Urinausgang (Urostoma)

Eine Stoma-Anlage fängt Stuhl oder Harn in einem Beutelsystem auf. Je nach Grunderkrankung oder vorausgegangener Operation kann das sowohl eine vorübergehende als auch eine dauerhafte Lösung sein.

Denn die Gründe für die Notwendigkeit eines Stomas sind vielfältig. Neben Mastdarmkrebs und Darmverschluss zählen dazu auch Entzündungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Bei einigen Erkrankungen können Teile des Darms entfernt und die verbliebenen Enden miteinander vernäht werden.

Weitere Stoma Arten

  • Magen-Stoma (Gastrostoma): zur künstlichen Ernährung
  • Künstlicher Darmausgang (Enterostoma): zur Ausscheidung von Stuhl
  • Künstlicher Blasenausgang (Urostoma): zur Harnausscheidung
  • Künstlicher Zugang zur Luftröhre: Tracheostoma

Richtiger Umgang mit einem Stoma

Um Infektionen und Hygieneprobleme zu vermeiden, ist Sorgfalt das A und O einer Stoma-Versorgung. Die korrekte Einweisung ist sehr wichtig und wird von geschulten Stoma-Beratern durchgeführt. Regelmäßige Leerung des Beutels sollte ebenso gewährleistet sein wie der Wechsel der Hautschutzplatte bei einteiligen Systemen. Die das Stoma umgebende Haut sollte regelmäßig mit warmem Wasser und falls nötig mit ph-neutraler Seife gewaschen werden.

Für die Unterstützung bei einem Stoma wurde bereits eine Vielzahl an Geräten entwickelt. Ihr betreuender Arzt wird sie hier entsprechend einweisen. Eine professionelle Anleitung und Beratung ist dabei unbedingt erforderlich, damit bei der Eigenanwendung alles reibungslos funktionieren kann. Ein Spitex Pflegedienst wie Spitex Stern steht hier ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite und hilft Ihnen bei der regelmäßigen Handhabe.

Erfahren Sie hier, wie Spitex Stern Ihnen helfen kann. Nehmen sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Weitere Beiträge:
Wir stellen Ihnen in dieser Woche den Portkatheter (oder auch "Port") vor, zeigen Anwendungsfälle und welche Vor- und Nachteile er mitbringt.

Was ist ein Portkatheter?

Wir stellen Ihnen in dieser Woche den Portkatheter (oder auch “Port”) vor, zeigen Anwendungsfälle und welche Vor- und Nachteile er mitbringt.